Zurück zur Homepage

Gästebuch

Ins Gästebuch eintragen

<< Seite zurück 126 Einträge auf 13 Seiten Seite vorwärts >>




Nr.: 76
Datum: 24.10.2006, 23:07 Uhr
Name: Gerd
E-Mail: schnehen@web.de

Eintrag
Ich grüße alle Genossen, denen das selbstständige Nachdenken in den diversen 'kommunistischen', so genannten 'marxistisch-leninistischen', usw. usf. Organisationen noch nicht ganz abgewöhnt worden ist und die noch eigenständige Überlegungen und Untersuchungen auf der Grundlage von Fakten anzustellen bereit sind, ich grüße also die, die sich ihren eigenen Kopf bewahrt haben und sich ihn nicht vernebeln ließen und lassen und diesen Zustand als ein hohes und verteidigenswertes Gut ansehen, das sie nie und nimmer aufzugeben bereit sind! Diese Leute grüße ich ganz besonders!

Damit grüße ich nicht jemanden wie meinen Vorredner, der meint, dass die Art der auf diesen Seiten betriebenen Geschichtsaufarbeitung von einer 'revisionistischen Denkweise', von 'Reformismus' usw. zeuge.

Bloß keine Geschichtsaufarbeitung, scheint er zu lamentieren! Bloß nicht die alten, ausgetretenen, abgelatschten maoistischen und anderen, jahrzehntelang in die Welt posaunten Denkschablonen in Frage stellen! Die alten Mythen müssen bewahrt werden! Da kommt nur 'Reformismus' und 'Revisionismus' und letztlich 'Sektierertum' bei heraus, wenn man eine Aufarbeitung der Geschichte zulässt, so wie es hier geschieht, und die 'Massen' verstehen diese Art von Geschichtsaufarbeitung ohnehin nicht! Also ist all dies 'massenfeindlich' und 'sektiererisch'!
Also geben wir ihnen die Bildzeitung, die sie wenigstens verstehen oder so etwas in linker Verkleidung. Man kann sich denken, welches linkes Bildzeitungs-Pendant ich im Sinn habe. Damit haben wir dann das Problem des Sektierertums und der 'richtigen Denkweise', die dem Schreiber so überaus wichtig zu sein scheint, 'antirevionistisch','antirefomistisch'und total 'revolutionär' und 'massenfreundlich' gelöst.

Hier spricht die Angst des bornierten Maoisten vor der Entdeckung der Wahrheit durch immer breitere Kreise -kann ich dazu nur kommentieren! Dies fürchten sie am meisten, dass immer mehr Menschen, gerade solche,die kritisch und 'rebellisch' eingestellt sind, die sich einen klaren Kopf (trotz ihres Idealismus) bewahrt haben, den Betrug der Mao-Tse-tung-Ideen und durch anderes angeblich 'marxistisch-leninistisches' Gedankenguts, das als 'Weiterentwicklung des Marxismus' ausgeben wurde und wird, durchschauen lernen! Nur dies nicht!!
Unser ideologisches Fundament und damit die Organisation könnte großen Schaden nehmen!!

Die 'Massen', die besonders maoistische Organisationen wie die MLPD und die unzähligen anderen Sekten immer wieder völlig zu Unrecht für sich in Anspruch nehmen, sind jedoch nicht ganz so blöd wie der Schreiber annimmt! Die einfachen Menschen können auch ohne höhere Schulbildung und Engelscher Schulungen in Sachen 'proletarische Denkweise' Wahrheit und Lüge, ehrliches Bemühen um Fakten und Wiedergabe des Tatsächlichen, gründliches Recherchieren von bloßer bornierter Handwerkelei, dem gedankenlosen Nachbeten dogmatischer, auswendig gelernter, von anderen übernommener lebensfremder Parolen aus einer längst vergangenen Zeit voneinander unterscheiden.
Sie spüren zumindest den Unterschied, auch wenn sie ihn nicht klar gedanklich auszumachen verstehen.

Ich hoffe also, dass auf diesen Seiten die Aufarbeitung der Geschichte des Verrats am Kommunismus, so wie er von den 'großen Namen' wie Mao Tse-tung, wie Chruschtschow oder Trotzki begannen wurde, weiterhin so konsequent und ohne Rücksicht auf die diversen parteiegoistischen und ideologischen Interessen bestimmter pseudokommunistischer Organisationen, die jenen Namen mehr als der Wahrheit verpflichtet sind, möglich sein wird und dass der Webmaster seine bisherige konsequente Linie trotz verschiedener Anfeindungen durchhält!

Mit stalinschem Gruß,
Gerd


Nr.: 75
Datum: 23.10.2006, 10:13 Uhr
Name: Andreas Mueller
E-Mail: Sozialistmueller@Yahoo.de
Homepage: http://www.pds-die linke.de

Eintrag
Der Stalinismus sollte der Vergangenheit angehören.Stalin hat viele Fehler in seiner Ära begangen! Und glaube mir, es gibt viele Genossen auch kommunisten bei der PDS-die linke die es auch so sehen, die auch die Schicksalsjahre selbst erlebt haben. Warum hat stalin nicht mal den Versuch unternommen Ernst Thälmann frei zu bekommen? das wäre für ihn das leichteste gewesen bei den Hitler-Stalin Pakt.

Kommentar:
wenn du dich vielleicht auf meiner Seite besser umsehen würdest und dir einige Artikel zu gemüte ziehst, wirst du vielleicht erkennen, dass der 'Stalinismus' (was man auch darunter verstehen mag)nicht der Vergangenheit angehört und die Fehler nichts waren im Vergleich zu seinen Verdiensten



Nr.: 74
Datum: 17.10.2006, 12:16 Uhr
Name: Mario
E-Mail: Marbus1@freenet.de

Eintrag
Mal so zwischendurch eine andere Frage, Warum hast Du denn auf deine Hompage die Artikel von der Roten Fahne (Wochenzeitschrift der MLPD) runtergenommen? Immerhin handelte es sich doch auch über China,- Mao Tsetung, es waren ingesamt 4 Teile. Bis vor Kurzem waren sie noch zum lesen da. Arbeitest Du auch etwa mit Zensur? Das ist ein Widerspruch zu deiner Antwort, oder Kommentar.Mit Kommunistischen Gruß Mario

Kommentar:
das hat nix mit Zensur zu tun und widerspricht auch nicht dessen, was ich vorher schrieb. Der Grund liegt vielmehr darin, dass diese Artikelreihe in vielen Punkten nicht den Tatsachen entspricht ... diese wurden unter anderem in der Mao - Diskussion veröffentlicht



Nr.: 73
Datum: 16.10.2006, 22:05 Uhr
Name: Mario
E-Mail: Marbus1@freenet.de

Eintrag
Die Ideen von Mao, sollen also nicht eine Weiterentwicklung des Marxismus-Leninismus sein? Frage, auf was beruft Ihr Euch? Oder auf wem? Sind, oder haltet Ihr die Arbeiter und Bauern, die die Idenn von Mao verteidigen etwa für nichts wissend? Ich bin schon der Meinung das man Mao Gründlich Studieren sollte. Auch dioe Arbeiter und Bauern und andere politisch-denkende Leute haben Mao gründlich studiert und kommen ja deshalb zur Erkenntnis. weil sie Mao studiert, und einige unter ihn gelebt und die Kulturrevolution noch mitgemacht haben, das vieles was am Fortschritt unter Mao gelaufen ist, vieles abhanden gekommen ist. Sollen etwa die Literatur über die Kulturrevolution von Edgar Snow oder Han SuYin hinfällig sein? Die Behauptung, das Mao auf Wang Ming einen Giftmordanschlag verübt haben soll, ist übrigens genauso absurd und eine nichtsbewiesende Unterstellung wie die Behauptung von den bürgerlichen Historiker oder Trotzkisten die Behaupten, das Trotzki im Auftrag von Stalin beseitigt wurde." Wang Ming war auf Maos Ersuchen hin ZK-Mitglied geblieben. Er hatte China schließlich im Jaher 1956 verlassen und sich in Moskau angesiedelt. Von Dort aus schrieb er bis zu seinen Tod (1973) gehässige Artikel gegen Mao(1). Mao war auch ein Großer Freund des Einfachen chinesichen Volkes gewesen, aber auch gegenüber die anderen Völker hatte er großen Respekt. Karl Marx sagte "Die befreiung der Arbeiter kann nur das Wer Der Arbeiter sein"Mao sagte ebenfalls einen Klugen satz "Die Völker sind die Triebkräfte die die Welt verändern". Zum Schluß noch auch wenn ich die Ideen von Mao verteidge bin ich weder Maoist noch Stalinist (auch ihn werde ich stets gegenüber unsere Feinde verteidigen)Ich bin in erster Linie Mensch und Arbeiter und ich weiß auch das der Marxismus-Leninismus eine Studie ist zum Handeln, und wissenschaftlich gesehen ihn auch weiter entwickeln......p.s wieviel Zeilen kann ich denn nun auf deine Leserbrief seite schreiben? 500 oder 1000?

Kommentar:
Das Gästebuch dient eigentlich nicht in erster Linie als Leserbrief-Ecke ... du kannst, wenn der Text etwas länger sein soll, auch eine e-mail an mich schicken
PS: die anderen Fragen die du hier stellst, können dort auch besser beantwortet werden, weil im GB wenig Platz für Kommenatre ist^^



Nr.: 72
Datum: 15.10.2006, 20:51 Uhr
Name: Steffen
E-Mail: steffen_stein@freenet.de

Eintrag
Ich grüße alle, die sich aktiv gegen alle Formen der Ausbeutung einsetzen!

In der intellektuellen Auseinandersetzung mit den Führern, oder Klassikern der kommunistischen Bewegung fehlt mir leider immer wieder die Auseinandersaetzung mit dem real vorhandenen Selbstbweußtsein der Massen!
Es ist eine fatale, reformistische,letztendlich auch revisionistische Denkweise, sich auf diese Art der Geschichtsaufarbeitung zu beschränken!
Hierin sehe ich auch eine der Hauptursachen des Sektierertums innerhalb der kommunistischen Bewegung!

Wir können zig-tausende Schriften durchwälzen. können analysieren, befürworten oder widerlegen,
worin liegt der Sinn, wenn wir die Menschen nicht erreichen?

Rotfront!
Steffen


Nr.: 71
Datum: 12.10.2006, 16:08 Uhr
Name: Mario
E-Mail: Marbus1@freenet.de

Eintrag
Wenn ich mir so die Artikel über Mao durchlese,komme ich solangsam im Zweifel,- Ob es eine Generalabrechnung gegen Mao sein soll? der heute noch in China von einzelene Arbeiter und Bauern geehrt wird, und nicht nur auch seine Ideen, sowie die Kulturrevolution. Es sollen sich auch wider einige Gruppen gegründet haben, darunter auch Gewerkschafter. Das die nicht ungefährlich leben muß ebenfalls deutlich erwähnt werden. Das Nun Mao hier ein als Giftmörder hingestellt wird oder gar als Gegner Stalin hingestellt wird, finde ich schon bemerkenswert.Nun lese ich auch viele Bücher über Mao, und auch die Rote fahne der MLPD, da wird Mao sowie Stalin als Klassiker geehrt, aber auch die Fehler werden kritisch bearbeitet, also für und Widersprüche. Da ich nun nicht weiß, wieviel Text ich auf deine Leserbriefseite schreiben kann, Würde ich gerne über Wang Ming, auf den Mao angeblich ein Giftmordanschlag verübt haben soll etwas schreiben. allerdings habe ich eine andere Quelle. Mit Kommunistischen Gruß Mario

Kommentar:
hier wird durchaus keine 'Abrechnung' oder Angriffe gegen Mao Tse-tung und die Mao Tse-Tung Ideen betrieben. Es werden hier Texte, Dokumente und Analysen veröffentlicht, die nach unserer Meinung schlüssig sind. Aufgrund dieser Nachforschungen sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass die MTT-Ideen dem Marxismus-Leninismus widersprechen - zumindest sind sie keine Weiterentwicklung dieser.
Durchaus sind wir aber bereit, Reaktionen pro-maoistischer Genossen zu veröffentlichen, die sich auf das ein oder andere Thema, welches auf unserer Seite veröffentlicht wurde.



Nr.: 70
Datum: 09.10.2006, 13:24 Uhr
Name: Rainer Scubert
E-Mail: Golder@Gmx.de
Homepage: http://Rf-News.de

Eintrag
Hallo Genossen/innen am 7.10.2006 findet der 7 Frauenpolitischeratschlag in Düsseldorf statt, der überparteilich und International wieder sein wird. Es ist eine kämpferische Veranstaltung wo Frauen über ihre Zukunft austauschen werden, er ist aber auch gleichzeitig eine Veranstaltung wo auch Männer mitdranteilnehmen können.Es geht um unser aller Zukunft.Es geht auch wieder um das
Thema; >>die Befreiung der Frau>> mehr info unter www.Rf-News.de und dann unter Frau anklicken.


Nr.: 69
Datum: 08.10.2006, 08:20 Uhr
Name: Alexander

Eintrag
Halliallöchen! Deine Seite hat sich jetzt ganz schön verändert.Du hast doch immer noch die anderen revolutionären Genossen mitabgebildet(Che, Ernst Thälmann, Mao, Hoxer, Luxemburg, Liebknecht und Ho Chi Minh.
Mit einen Freudlichen-Sozialistischen Gruß Alexander


Nr.: 68
Datum: 13.09.2006, 23:07 Uhr
Name: Versicherungsspezi
E-Mail: disko-charts@gmx.de
Homepage: http://www.versicherungsspezi.de

Eintrag
Ihr habt eine echt schöne und informative Seite online gestellt. Kompliment! Wünsche euch noch viel Spaß und Erfolg.


Nr.: 67
Datum: 30.08.2006, 16:42 Uhr
Name: Karl Stutzer
E-Mail: genosse.stutzer@web.de
Homepage: http://www.rote-front.de.ms

Eintrag
Rot-Front!
Interessante Seite.
Möge die Hoffnung auf eine rote Republik in den Köpfen des Volkes sein. Möge der Sozialismus siegen.
Und möge alle, die das hier lesen auch auf meine Homepage gehen :
www.rote-front.de.ms

mit sozialistischem Gruß
Karl Stutzer, GsdRF (Generalsekretär der Roten Front)


<< Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8  ... 12 13  Seite vorwärts >>


105.717 Aufrufe seit dem 17.03.2005, 22:32 Uhr


Eintrag hinzufügen

Name:
E-Mail:
Homepage:
Eintrag:

Was ist 8 minus 6 ?
What is the 6th digit in 3623574?

  Smilies sind eingeschaltet.
  GBServer-Code ist eingeschaltet.
 


Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren