Zurück zur Homepage

Gästebuch

Ins Gästebuch eintragen

<< Seite zurück 252 Einträge auf 26 Seiten Seite vorwärts >>


Nr.: 242
Datum: 07.01.2009, 00:24 Uhr
Name: uwe
E-Mail: Highway032@freenet.de

Eintrag
och ist doch so schlicht uns zockt man ab und bei denen da oben bleibt sogar ein dienstwagen hängen warum haben wir 19% mehrwertsteuer???
nur wegen denen da oben aber wir deutschen sind so doof und lassen uns alles gefallen aber mir frau merkel oder wie sie auch immer heissen mögen reicht es früher haben sie nen FDJ-Hemd getragen heute haben sie die verantwortung für das ganze land


Nr.: 241
Datum: 05.01.2009, 10:25 Uhr
Name: Christian Späth
E-Mail: chriss-s@web.de

Eintrag
Deutschland besitzt 2/3 aller Steuergesetzte weltweit! Nur mal so am Rande. Ich finde es absolut ungerecht das jemand der 21 km zur Arbeit fährt, seine Kosten absetzen kann und jemand der "nur" 20 km weit hat nichts absetzen kann. Die beiden Steuerzahler haben doch fast die gleichen kosten. Wo fängt man an und wo hört man auf? Wird später die Grenze vieleicht auf 30 km hoch gesetzt? Wer weiß, gerecht ist es jedenfalls nicht.




Nr.: 240
Datum: 20.12.2008, 20:41 Uhr
Name: Schießl Konrad
E-Mail: lettenbuck@gmx.de

Eintrag
Es steht doch außer Zweifel, die Pendlerpauschale deckt bei Weitem
die Kosten nicht ab. Es ist doch kein Steuer Direktabzug, das zu ver-
steuernde Einkommen vermindert sich entsprechend, die Einsparung ist meist nicht mal
1/3 des absetzbaren Betrages.
Für die 20 Kilometer a 30 Cent x ´220 Arbeitstage sind es 1320 ab-
setzbar. Bei 30 % Grenzsteuersatz 396 Euro Steuerersparnis.
Fallen sonst keine weiteren Werbungskosten an, sind die ersten 14 Kilometer durch den Werbungskostenpauschbetrag abgedeckt, es kommt zu keiner Nachzahlung.

Bei nur 20 Kilometer 6 a/30 x 220 396 steuermindender Betrag und hiervon der
Steuersatz.
Die Pauschale von 920 entfällt somit ab 15 Kilometer. Nur der Nichtpendler
erhält diese und kann weitere Werbungskosten unterbringen.


Nr.: 239
Datum: 16.12.2008, 11:46 Uhr
Name: Nadine Jung
E-Mail: sielnt-force@gmx.net

Eintrag
Ich finde es unverschämt den Leuten gegeüber,die jedentag zur Arbeit fahren und ihren Dienst leisten.ich habe ca300Eurobenzinkosten im Monat..da fragt man sich manchmal wofür man arbeiten gehen..Andere machen sich das Leben schön sind den ganzen Tag zu Hause und haben mehr Geld als die,die Arbeiten gehen..kein Wunder wenn das ganze Wirtschaftssystem zu Grunde geht.


Nr.: 238
Datum: 11.12.2008, 11:13 Uhr
Name: Silvia Wilhelmi
E-Mail: silvia.wilhelmi@t-online.de

Eintrag
Da die Pendlerpauschale als Ausgleich für die Mineralölsteuer benannt wurde, ist es nur gerecht, wenn Alle diese als Werbungskosten absetzen können. Was als Entlastung der Arbeitnehmer gedacht war, kann nicht nur für einen Teil der Arbeitnehmer gelten. Die andere Seite - die des Umwelt- und Naturschutzes hat sicherlich andere Interessen. Die haben wir im Grunde auch Alle - nämlich saubere Luft und Gesundheit für Viele. Wenn man heute einen Menschen von vor 400 Jahren an eine viel befahrene Straßenkreuzung stellen würde, wäre der wahrscheinlich aufgrund der Abgase gleich tot - Filter hin und her. Wie dem auch sei - hier sind die Autoindustrie und die Politiker gefragt. In unserer derzeitigen Gesellschaft kommt der Strom doch aus der Steckdose und das Benzin aus dem Zapfhahn - immer. Und wie wichtig ist es doch, hier unsere eigene Einstellung zu verändern und wie wär´s, wenn es Viele oder sogar Alle tun? Das geht nur, wenn jeder bei sich damit anfängt: Weniger Auto fahren und Flugzeug fliegen, mehr zu Fuß gehen oder wo es geht,mit dem Rad oder der Bahn zur Arbeit fahren - das wäre doch schon mal ein Beitrag, den Viele leisten können.


Nr.: 237
Datum: 10.12.2008, 12:35 Uhr
Name: Verkehrsteilnehmer

Eintrag
Wenn sich der Staub gelegt hat, habe ich die wage Hoffnung, dass unsere Regierung konsequent diese unsinnige Pendlerpauschale abschafft.
Sie gehört in eine Reihe mit vielen andere fragwürdigen Subventionen deren gesellschaftlicher Nutzen verschwindend gering ist.
Wollte nicht mal jemand das Steuersystem vereinfachen?
Dann fangt doch endlich an und lasst euch nicht von jedem Lobbyisten ins Bockshorn jagen.


Nr.: 236
Datum: 09.12.2008, 13:22 Uhr
Name: Tobias Osfolk

Eintrag
Yup! Das ist nun die Frage! Was tun?


Nr.: 235
Datum: 09.12.2008, 13:07 Uhr
Name: Dennis

Eintrag
Moin,

nun ist wieder alles gut. Ich habe aber eine frage, was muss ich nun tun um für 2007 meine Pendlerpauschale zu bekommen? auf meinem Schreiben vom Finanzamt steht ja noich drauf das meine Entfernung mit 13 km nicht berücksichtigt werden konnte.

Müsste ich noch eion schreiben an das Finanzamt senden?????

Gruß


Nr.: 234
Datum: 08.12.2008, 17:43 Uhr
Name: nixon
E-Mail: specks@web.de

Eintrag
Versteh`ich nicht. Wieso soll die Allgemeinheit das Häuschen im Grünen finanzieren?Der morgendliche Pendler Overkill gehört auf gar keinen Fall unterstützt.


Nr.: 233
Datum: 02.12.2008, 21:02 Uhr
Name: Hamburger

Eintrag
... warten wir alle auf den 9.12. wenn Karlruhe entscheidet


<< Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8  ... 25 26  Seite vorwärts >>


113.195 Aufrufe seit dem 20.01.2005, 18:26 Uhr


Eintrag hinzufügen

Name:
E-Mail:
Homepage:
Eintrag:

Wieviele Stunden hat ein Tag?
Please enter the confirmation code:
Which cat is black?
Which cat is black?

 


Support
Dieses Gästebuch wird Ihnen präsentiert von GBServer.de
Quick-Links: Neuanmeldung | Login | Werbung deaktiveren